KiSS

Kursthema

Unter KiSS-Syndrom versteht man eine Kopfgelenks induzierte Symmetrie Störung bei Säuglingen und Kindern. Diese prä-, peri- oder postnatal erworbene Wirbelsäulenfunktionsstörung beeinflusst die Entwicklung der Kinder auf unterschiedlichsten Symptomebenen. Wichtige Behandlungsstrategie ist sowohl die Ursachenbehebung als auch die Behandlung der verschiedenen Symptome.

Kursinhalt
  • Entstehung und Pathophysiologie der Kopfgelenksblockierung beim KiSS-Kind
  • Entstehung und Pathophysiologie der ISG – Blockierung beim KiSS-Kind
  • Entstehung und Pathophysiologie der BWS – Blockierung beim KiSS-Kind
  • Symptome beim KiSS-Kind (Baby, Kleinkind, Schulkind)
  • Befundaufnahme beim KiSS-Kind (Baby, Kleinkind, Schulkind)
  • Erste manuelle Techniken beim KiSS-Kind (Baby, Kleinkind, Schulkind)
  • Erste Ansätze zur Nachbehandlung beim KiSS-Kind
  • Kinesiologische Tape-Anlage für die Wirbelsäule und bei Darmstörungen (Ernst Pohlmann)
Weitere Informationen

Blockierungen bei Kindern sind ein sehr kontrovers diskutiertes Thema. Eine einmalige Lösung der segmentalen Funktionsstörung ist in den seltensten Fällen für sich allein stabil. Es bedarf vielmehr einer ganzheitlichen Nachbehandlung, die auf die Symptome der Babys bzw. der Kinder abgestimmt ist. Diese Fortbildung vermittelt deshalb theoretisches Hintergrundwissen und praktische Behandlungsansätze bei KiSS-Kindern.

Ort
Chiemseeschulen Zimmermann
Sonntagshornstraße 21
83278 Traunstein
Kurstermine
Kurs Termin Umfang /Dauer Wertung Gebühr Anmeldung
KiSS I,
Monika Bauer, PT, HP ,
Kopfgelenks induzierte Symmetrie Störung bei Säuglingen und Kindern
27.03.2020 bis 29.03.2020
Fr 13:30 - 19:30 Uhr Sa 8:30 - 18:00 Uhr So 8:30 - 15:30 Uhr
3 Tage 26 FP 375 EUR jetzt anmelden